fbpx

Brustschwimmen: Der Beinschlag ist entscheidend

Training & Technik
Geschrieben von: arena coaches at 26 April '16 0
You are reading: Brustschwimmen: Der Beinschlag ist entscheidend

Das Brustschwimmen ist der Schwimmstil, der am kompliziertesten zu erlernen ist. Er unterscheidet sich insbesondere dadurch von den anderen, dass der Vorwärtsschub hauptsächlich mit den Beinen erzeugt wird (70% Beine und 30% Arme).

ARENA_breaststroke_blog

HISTORISCHER HINTERGRUND

Das Brustschwimmen – darüber ist man sich einig – ist nicht nur der älteste Schwimmstil, sondern auch der erste, in dem Wettkämpfe ausgetragen wurden. Captain Matthew Webb überquerte am 24. und 25. August 1875 als Erster im Brustschwimmstil den Ärmelkanal – von Dover nach Calais. Er schwamm 21 Stunden und 45 Minuten ohne Pause.

KÖRPERHALTUNG

Dein Körper befindet sich in einer horizontalen Lage, parallel zur Oberfläche des Wassers. Dein Kopf sollte so durch das Wasser gleiten, dass du nach vorne atmen kannst.

BEINE

Die Beinbewegung ist ein Tritt nach hinten. Er erfolgt mit beiden Beinen gleichzeitig, nachdem du durch Beugen der Knie deine Fersen in Richtung Gesäß gezogen hast. Deine Füße sollten während der Kick-Phase nach außen zeigen, sodass du sie nach seitwärts strecken und am Ende des Kicks wieder heranziehen kannst. Der richtige Zeitpunkt, um den Beinschlag auszuführen, ist am Ende des Atemzyklus.

ARME

Der Armzug beim Brustschwimmen beginnt in horizontaler Wasserlage und mit über dem Kopf nach vorne gestreckten Armen, die Hände dicht beieinander und die Handflächen in einem Winkel von etwa 40 ° nach außen zeigend. Mit den Händen ziehst du die gestreckten Arme dann nach außen, bis du deine Schulterhöhe erreichst. Dann beugst du die Ellbogen und drehst gleichzeitig die Arme, sodass du deine Hände nichtmehr einen Kreis zeichnen, sondern sich nach innen drehen, bis sie unter der Brust zusammenkommen.

ATMUNG

Atme nach vorne: Während der Armbewegung, hebst du deine Brust und senkst sie wieder, wenn die Armbewegung abgeschlossen ist. Nun bist du wieder in einer geraden, horizontalen Lage und kannst so den Vorwärtsschub aus dem dann folgenden Beinschlag ideal nutzen.

WENDE

Bei deiner Wende (und am Ziel) müssen deine Hände die Wand zur gleichen Zeit berühren. Ziehe daher deine Knie an deine Brust, sodass du dich schnell vom Beckenrand abstoßen kannst. Während der Unterwasserphase kannst du einen kompletten Armzug durchführen, während du einen Brustbeinschlag und ein Schmetterlings-Beinschlag machst.

Dadurch, dass sich das Brustschwimmen so sehr von den anderen Schwimmstilen unterscheidet, entsprechen Brustschwimmer oft nicht dem Sportler-Stereotyp und sind meist auch nicht besonders begabt in den anderen Stilen. Also, an alle Brustschwimmer da draußen: Macht euch keine Gedanken, wenn ihr mit den anderen Schwimmstilen zu kämpfen habt: Ihr seid eben etwas ganz „Besonderes“.

—————

Auf der Suche nach der optimalen Kleidung für dein Training? Lass dich von unserer Kollektion inspirieren!

Author

Geschrieben von:

arena coaches

Swim coaches, trainers and experts will give you all kinds of tips for performing at your best in both training and races. Meet the coaches

NIE WIEDER WAS VERPASSEN WENN ES UMS THEMA SCHWIMMEN GEHT

HIER FÜR DEN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER REGISTIEREN!

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...

Möchtest du exklusiven Zugang zu arena Inhalten?

WERDE TEIL UNSERER COMMUNITY!

Registriere dich für den Newsletter. Du wirst als erster Neuigkeiten und von exklusiven Angeboten, die ausschließlich für Mitglieder gelten, erfahren.

wave