Was bedeutet es Eltern eines Athleten zu sein?

Aus dem Leben eines Schwimmers
Geschrieben von: Valeria Molfino at 10 April '18 0
You are reading: Was bedeutet es Eltern eines Athleten zu sein?

Sehr oft, während ich auf den Beginn meines Trainings warte, beobachte ich vom Poolrand die Schwimmkurse und Aktivitäten im Pool.

Neben mir sitzen die Eltern der kleinen Agonisten mit müdem und zufriedenen Blick. Mit ihnen unterhalte ich mich manchmal und bin immer fasziniert von der Art und Weise, wie sie mir von ihrem vollen Leben erzählen, das anstrengend aber auch voller Freude und Stolz ist.

Jede normale Familie bewegt sich normalerweise im eigenen, wohldefinierten Rhythmus. Es kommt jedoch der Tag da hält der Coach ein Elternteil an und weist darauf hin, wie talentiert der junge Sohn oder die Tochter im Schwimmen ist und schlägt ihm vor mit „Wettkämpfen“ zu beginnen. Dies füllt Mama und Papa mit Zufriedenheit ohne erkennen zu lassen, dass sich ihr Leben bald radikal ändern wird.

Die Eltern eines Schwimmers zu sein, heißt nicht nur seine Siege zu erleben, sondern auch zu sehen wie sich der Körper des Sohnes in einer gesunden und angemessenen Weise verwandelt und wie der Geist zu größerer Disziplin reift.

Die Eltern eines Schwimmers zu sein, heißt  aber auch Müdigkeit, Opfer und Erschöpfung. Sie stehen auf um dem Schwimmer das Frühstück zu bereiten, während die Stadt und Altersgenossen noch schlafen. Alle anderen Schulkollegen wachen erst vor Beginn der Schule auf. Tag für Tag steht zusätzlich zum Waschen der Bekleidung, auch die Pflege der Badeanzüge, Handtücher und die gesamte Ausrüstung des Schwimmers auf dem Programm.

Denken wir nur an die Wochenenden werden wir bemerken wie sehr die Eltern, den großen und kleinen Athleten und deren Wettbewerben in und außerhalb der Stadt, gewidmet sind. Mit der Hin- und Rückreise endet das Wochenende gerade rechtzeitig, um den Anfang der folgenden Woche zu organisieren.

Eltern eines Schwimmers zu sein, bedeutet auch, einen Kalender zu führen mit allen Schwimmaktivitäten, Wettkämpfen und diese mit den eigenen Terminen zu synchronisieren. Dazu kommt noch die Berücksichtigung der finanziellen Ausgaben, nicht nur für die Schule sondern auch für das Schwimmen.

So wie es keine festgelegten Regeln für bessere oder schlechtere Eltern gibt, gibt es diese auch nicht für Eltern schwimmender Kinder.

Während ich jedoch mit den Eltern am Poolrand sprach, deren Blicke sich mit derer ihrer Kinder kreuzten, erfuhr ich, dass nicht nur die Eltern stolz auf ihre Kinder sind, sondern vor allem auch die kleinen Sportler stolz auf ihre unglaublichen Eltern!

Author

Geschrieben von:

Valeria Molfino

Valeria Molfino is a 30-year-old with lots of stories to tell. She is a keen swimmer and runner but, above all, passionate about writing. She has always been a Blogger and loves to observe and describe people and their relationships, grasping all the most deeply hidden nuances and connections. She has a degree in Media Languages to give her a deeper understanding of communication and a Master’s in Multimedia Communication, so that she can express herself more methodically and concisely. For her swimming is not just a sport, but a means of expressing freedom and lightness.

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...