fbpx

13 Tipps & Tricks fürs Brustschwimmen

Training & Technik
Geschrieben von: arena coaches at 27 September '19 0
You are reading: 13 Tipps & Tricks fürs Brustschwimmen

So schwimmst du einen perfekten Bruststil.

Auch wenn es für den Außenstehenden so aussieht, als ob jemand richtig gut schwimmen kann, bedeutet das noch lange nicht, dass dieser Jemand auch richtig gute Zeiten schwimmt.

Das Brustschwimmen erfordert gutes Timing und gute Koordination, Hydrodynamik und den richtigen Krafteinsatz; auch, wenn das heißt, Abstriche in puncto Eleganz machen zu müssen.

Ein großer Part beim Brustschwimmen geschieht unter Wasser (Beinschlag, Rückführphase, Zugphase und Gleitphase). Damit ist es für den Zuschauer schwer zu sehen, was sich wirklich abspielt.

Auch wenn es so aussieht, als ob jemand einen guten (und schönen) Bruststil schwimmt – die Technik, die man von außerhalb des Wassers nicht wirklich sehen kann, ist ausschlaggebend.

Um das Brustschwimmen so effizient wie möglich zu machen, musst du dich genau an bestimmte biomechanische und rhythmische Abläufe halten. In ihnen liegt der wahre Schlüssel zu einem guten Bruststil.

1. Stelle sicher, dass deine Hände zu Beginn des Schwimmzugs nach außen zeigen, so dass die Handrücken parallel zueinander ausgerichtet sind.

2. Halte deine Ellenbogen ganz nah beieinander bevor du die Rückführphase einleitest.

3. Deine Arme/Hände sollten sich synchron und symmetrisch bewegen.

4. Halte deine Knie eng beisammen, wenn du die Füße zum Gesäß ziehst und öffne sie erst für den Beinschlag.

5. Bringe deine Knie kurz vor dem peitschenartigen Beinschlag nicht zu nah an den Bauch.

6. Drehe deine Füße nach außen bevor du deine Beine nach hinten schlägst.

7. Halte deine Füße während des gesamten Beinschlags in einem 90°-Winkel zu deinen Beinen.

8. Achte darauf, dass deine Füße am Ende des Beinschlags komplett entspannt und gestreckt sind.

9. Führe die Rückführphase der Beine langsam und den Beinschlag nach außen kraftvoll aus.

10. Führe den Beinschlag aus, wenn dein Kopf komplett unter Wasser ist und die Arme vor dir ausgestreckt sind.

11. Komme beim Luft holen nicht zu weit mit dem Oberkörper aus dem Wasser heraus, denn das verbraucht viel zu viel Energie.

12. Nachdem du eingeatmet hast, drücke deinen ganzen Rücken und nicht nur den Kopf nach unten und geh mit dem Gesäß etwas in die Höhe.

13. Halte deinen Kopf, wenn du nicht gerade atmest, nach unten gerichtet und nicht nach vorne (übermäßiger Wasserwiderstand beim Vorschub).

 

Wenn du noch letzte Zweifel an deiner Technik hast, ist ein Blick in die Natur hilfreich. Sieh dir nur einmal Frösche an: Sie machen einen perfekten Beinschlag!

Author

Geschrieben von:

arena coaches

Swim coaches, trainers and experts will give you all kinds of tips for performing at your best in both training and races. Meet the coaches

NIE WIEDER WAS VERPASSEN WENN ES UMS THEMA SCHWIMMEN GEHT

HIER FÜR DEN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER REGISTIEREN!

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...

Möchtest du exklusiven Zugang zu arena Inhalten?

WERDE TEIL UNSERER COMMUNITY!

Registriere dich für den Newsletter. Du wirst als erster Neuigkeiten und von exklusiven Angeboten, die ausschließlich für Mitglieder gelten, erfahren.

wave