Die Rollwende

Training & Technik
Geschrieben von: arena coaches at 17 Juni '16 0
You are reading: Die Rollwende

Damit eine Trainingseinheit wirklich effektiv ist, ist es wichtig, dass so gut wie keine Verzögerung durch die Wende entsteht.

Um die richtige Technik zu perfektionieren, schauen wir uns die Rollwende an, also die Wende für Freistil und Rückenschwimmen.

Die Regel beim Freistil ist einfach: Du musst während der Wende die Wand an der Stirnseite des Beckens mit einem beliebigen Körperteil berühren.

Natürlich braucht das Berühren mit der Hand und das anschließende Abstoßen von der Wand mit den Füßen viel länger als eine Rollwende – also lass uns diese Technik mal genauer unter die Lupe nehmen.

ARENA_turn_blog

Schwimme zur stirnseitigen Beckenwand und achte auf die schwarze Linie auf dem Beckenboden. Wenn du zum “T-Stück” der Linie kommst (oder einen Zug danach, je nach Körpergröße und Schnelligkeit), dann schwimme noch einen halben Zug und halte eine Hand an deiner Körperseite gestreckt.

Lege gleichzeitig dein Kinn an die Brust, ziehe deinen anderen Arm auch an deine Seite und drehe die Handinnenflächen nach oben.

Führe die Rolle aus, indem du die Hände zur Unterstützung nach oben drückst, deinen Oberkörper runterbeugst und deine Knie zum Bauch ziehst. Währenddessen rotierst du seitlich um die eigene Achse, so dass du in eine Art Bauchlage gelangst.

Platziere dann deine Füße an der Wand, stoße dich ab um die Drehung zu vollenden und strecke deine Arme weit nach vorne. Halte deinen Kopf zwischen den Oberarmen mit dem Kinn auf der Brust.

Schlage mit den Beinen, komme hoch an die Wasseroberfläche und schwimme deinen ersten Zug noch ohne zu atmen.

Die Wende beim Rückenschwimmen ist ähnlich und weicht nur aufgrund der unterschiedlichen Regeln und der Rückenlage davon ab. Du musst also Folgendes beachten:

Nutze die Fahnen (5 m) um dich zu orientieren und um zu wissen, wie weit du von der Wand entfernt bist.

Wenn bei den Fahnen angekommen bist, schwimme noch 4-5 Züge und drehe dich dann seitlich um 180°, indem du die bremsende Wirkung deines Oberarms über deinem Kopf nutzt.

Halte diese Position und gleite weiter, bis du den richtigen Punkt erreicht hast, um die Rollwende durchzuführen (ohne um die vertikale Achse des Körpers zu rotieren).

Platziere deine Füße an der Wand und stoße dich, immer noch in Rückenlage, von ihr ab. Strecke die Arme weit nach vorne und halte deinen Kopf zwischen den Oberarmen mit dem Kinn auf der Brust.

Führe 2-3 Schmetterlings-Beinschläge aus, komme hoch an die Wasseroberfläche und schwimme normal weiter.

Die Wende ist der Übergang zwischen zwei Bahnen und sollte so wenig Zeit wie möglich in Anspruch nehmen, so dass der ruhige Fluss deines Schwimmens nicht unterbrochen wird.

—————

Auf der Suche nach der optimalen Kleidung für dein Training? Lass dich von unserer Kollektion inspirieren!

Author

Geschrieben von:

arena coaches

Swim coaches, trainers and experts will give you all kinds of tips for performing at your best in both training and races. Meet the coaches

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...