fbpx

Sechs Fehler, die du beim Brustschwimmen vermeiden solltest

Training & Technik
Geschrieben von: arena coaches at 18 März '16 0
You are reading: Sechs Fehler, die du beim Brustschwimmen vermeiden solltest

Hast du dich jemals gefragt, ob du beim Brustschwimmen etwas falsch machst und wusstest nicht, was du noch tun kannst, um dich zu verbessern? Dieser Artikel erklärt dir die häufigsten Fehler  und wie du sie dank hoch effektiver Übungen korrigieren kannst.

Brustschwimmen ist der technisch komplexeste und koordinativ anspruchsvollste Schwimmstil. Anders als bei den anderen Schwimmstilen, sorgen die Beine für mehr Antrieb als die Arme. Deshalb ist es so wichtig, dass der die Beinarbeit so effektiv und produktiv wie möglich ist.

Was sind also die größten Fehler beim Beinschlag?

1. Deine Füße sind nicht richtig ausgerichtet. Auch wenn du die Bewegungen richtig ausführst: Zeigen deine Zehe nicht in Richtung Schienbein, ist dein Antrieb kraftlos und ineffektiv.

  • Versuche, mit den Armen seitlich herunterhängend zu schwimmen und konzentriere dich einzig und allein auf deine Beinbewegungen -insbesondere auf deine Knöche

2. Die Innenseiten der Oberschenkel und Waden sind entspannt, wenn du die Beine nach außen drückst. Konzentriere dich auf die Muskeln an der Innenseite deiner Beine, denn hier entsteht der Antrieb. Wenn dein Beinschlag keine Kraft erzeugt, machst du letztendlich nur viele unnütze Bewegungen.

  • Schwimme 6-8 x 25 m und zähle die Anzahl der Beinschläge während jeder Lage. Versuche, auf jeder neuen Lage mit einem Beinschlag weniger auszukommen.

3. Asymmetrischen Bewegungen. Achte darauf, dass deine Beinbewegungen sowohl während der Zug- als auch während der Druckphase parallel zueinander ablaufen.

  • Bist du jemals auf der Stelle geschwommen, indem du nur den Beinschlag ausgeführt und die Arme seitlich hängen gelassen hast? Fange jetzt damit an! Die Übung wird dir helfen, beide Beine genau gleichzeitig zu bewegen.

Was für die Beine gilt, gilt aber auch für deine Arme. Mit anderen Worten: Konzentriere dich genauso auf einen symmetrischen und gleichzeitigen Armzug.

Was sind hier die hauptsächlichen Fehlerquellen?

1. Während des gesamten Armzugs bilden deine Ellenbogen und deine Hände eine Linie. Erinnerst du dich an “Auftragen und Polieren” aus dem Film “Karate Kid”? Versuche, das Wasser während du schwimmst zu „reinigen“, indem du kreisende Bewegungen machst, als ob du eine Oberfläche putzen würdest.

  • Schwimme mit geballten Fäusten oder mit kleinen Bällen in den Händen, ohne dass dein Kopf während der Streckphase ins Wasser eintaucht. Das hilft dir dabei, die Armbewegungen besser im Blick zu behalten.

2. Du brichst dir beim Schwimmen fast die Handgelenke. Achte darauf, dass du die Handgelenke nicht drehst oder deine Hände nach oben oder unten „abknickst“. Vergiss am besten, wenn du schwimmst, dass du Handgelenke hast oder dass du deine Hände unabhängig von den Armen bewegen kannst.

  • Elite-finger-paddle_9525165-450x372Probiere es mit den Elite Finger Paddles von arena. Sie verlangsamen deinen Armzug und helfen dir dabei, dich auf deine Armbewegungen zu konzentrieren. Du kannst auch versuchen, zuerst mit dem einen und dann mit dem anderen Arm zu schwimmen. Den „ungenutzten“ Arm streckst du dabei nach vorne.

3. Während der Zugphase gehen deine Händen „unter die Schulterlinie“. Deine Armbewegungen sollten immer vor dir stattfinden. Wenn du deine Hände aus dem Blickfeld verlierst und sie sich unterhalb deiner Schulterlinie befinden, dann machst du einen Fehler.

  • Versuche, die Arme während des Schwimmens schneller als gewöhnlich zu bewegen und verringere so die Zeit zwischen den Armzüge. Zähle anfangs von einem Armzug zum nächsten bis drei, dann nur noch bis zwei und schließlich nur noch bis eins.

Brustschwimmen hat viel mit Rhythmus und Koordination zu tun. Nutze den Antrieb deines Beinschlags und achte darauf, dass du deinen Kopf nicht bewegst und er immer in einer Linie mit den Schultern bleibt.

Der Brustschwimmstil ist auf jeden Fall auch der, der sich am leichtesten anpassen lässt – wie ein maßgeschneiderter Anzug. Also finde heraus, wie du hier und da kleine Korrekturen vornehmen kannst .

—————

Auf der Suche nach der optimalen Kleidung für dein Training? Lass dich von unserer Kollektion inspirieren!

Author

Geschrieben von:

arena coaches

Swim coaches, trainers and experts will give you all kinds of tips for performing at your best in both training and races. Meet the coaches

NIE WIEDER WAS VERPASSEN WENN ES UMS THEMA SCHWIMMEN GEHT

HIER FÜR DEN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER REGISTIEREN!

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...

Möchtest du exklusiven Zugang zu arena Inhalten?

WERDE TEIL UNSERER COMMUNITY!

Registriere dich für den Newsletter. Du wirst als erster Neuigkeiten und von exklusiven Angeboten, die ausschließlich für Mitglieder gelten, erfahren.

wave