fbpx

Gesund und sicher im Schwimmbad

Fitness & Wellness
Geschrieben von: Arena at 24 März '17 0
You are reading: Gesund und sicher im Schwimmbad

Wer Schwimmen leidenschaftlich liebt, kann es oft gar nicht erwarten, sich in die Badekleidung zu schmeißen und ins Wasser einzutauchen. Oft wird aber dabei unterschätzen, dass ein heißes und feuchtes Ökosystem, wie ein Schwimmbad, auch die Ausbreitung von Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzen und Viren begünstigt.

Angemessene Hygiene sollte also in auch für Schwimmbad-Betreiber immer an erster Stelle stehen. Laut Gesetz müssen umwelthygienische Anforderungen wie Wasserqualität, Temperatur, Chlorgehalt und ggf. Behandlungszeiten eingehalten werden. Allerdings können wir als Schwimmer auch unseren Beitrag dazu leisten, indem wir einfache Verhaltensregeln einhalten.

Acht einfache Regeln, um bakterielle und Pilzinfektionen zu vermeiden

Grundsätzlich – aber das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand – empfiehlt es sich nicht, mit einer akuten Infektion, einem Darmvirus oder Atemwegserkrankungen in den Pool zu gehen. Weitere sinnvolle Regeln sind diese:

1. Dusch‘ dich immer ab, bevor du das Schwimmbad betrittst; besonders deine Füße;

2. Verwende immer dieselben Handtücher im Schwimmbad und wasch sie bei 40-60 Grad;

3. Trage immer eine Schwimmkappe, da Haare Schädlinge anziehen;

4. Schütze Wunden oder Hautinfektionen mit wasserdichten Verbänden;

5. Verwende Ohrstöpsel, wenn du besonders anfällig für Ohr-Infektionen bist

6. Verwende Masken und Brillen, um deine Augen zu schützen;

7. Trage immer Badeschlappen im Umkleidebereich;

8. Nutze nach jeder Pause die Desinfektionsduschen für die Füße.

Schwimmbäder und Infektionen: die Feinde mit den unaussprechlichen Namen

Die häufigsten Infektionen, die im Schwimmbad übertragen werden, sind Magen-Darm-Erkrankungen und Pilzinfektionen, wie z.B. Fußpilz. Schuld ist ein mikroskopischer Pilz, namens Trichophyton.

Die häufigsten Bakterien in Schwimmbädern sind Cryptosporidien – sie gehören zu den Protozoen, die Durchfall verursachen und resistent gegen Chlor sind. Ähnliche Symptome können aber auch durch Escherichia Coli und Shigella-Bakterien entstehen.

Ein weiterer Virus ist der Molluscum Contagiosum (Molluscipox-Virus), der seinen suggestiven Namen der besonderen Form der hervorgerufenen Hautveränderungen verdankt. Du solltest dich auch auf vor Konjunktivitis und Pharyngitis schützen, die durch das Adenovirus verursacht werden sowie vor nervigen Plantar Warzen, die durch das menschliche Papilloma Virus (HPV) verursacht werden. Die bevorzugten Körperregionen, in denen sich diese Viren wohl fühlen, sind Hände, Füße, Ellbogen und Knie, da hier leicht Traumata und Mikrorissen vorkommen.

Tipps für Kinder

Bei den Kleinen wissen wir, dass es immer besser ist, zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehören Sandalen oder Badeschuhe, vor allem um die „Molluscum Contagiosum“ abzuwehren, woran junge Schwimmer bis zum Alter von 10-12 Jahren häufig leiden. Die Krankheit äußert sich durch Papeln mit einer leichten Vertiefung in der Mitte, bekannt als „Umbilikation“, die sich fast am ganzen Körper ausbreiten können, außer an den Fußsohlen und den Handflächen. Die Infektion kann durch Körperkontakt oder über Handtücher, Bademäntel und Trainingsgeräte zwischen zwei Personen übertragen werden.

Nicht aus Hygiene-, aber aus Sicherheitsgründen, sollten Kinder außerdem alle 60 Minuten aus dem Wasser kommen und schwere Mahlzeiten kurz vor dem Schwimmen meiden, da sie anfällig für Verdauungsprobleme sind.

—————

Quellen:

http://www.iss.it/binary/publ/cont/7-11.1182424833.pdf

“Igiene in piscina”, Erica Leoni (ed. Il Campo)

http://www.epicentro.iss.it/problemi/piscine/piscine.asp

Author

Geschrieben von:

Arena

NIE WIEDER WAS VERPASSEN WENN ES UMS THEMA SCHWIMMEN GEHT

HIER FÜR DEN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER REGISTIEREN!

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...

Möchtest du exklusiven Zugang zu arena Inhalten?

WERDE TEIL UNSERER COMMUNITY!

Registriere dich für den Newsletter. Du wirst als erster Neuigkeiten und von exklusiven Angeboten, die ausschließlich für Mitglieder gelten, erfahren.

wave