Ist es an der Zeit für dich, deine Einstellung zu ändern?

Training & Technik
Geschrieben von: arena coaches at 18 April '17 0
You are reading: Ist es an der Zeit für dich, deine Einstellung zu ändern?

Wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist und mit einer positiven Einstellung hart an sich arbeitet, kann Rückschläge besser verkraften und noch höhere Ziele erreichen.

„Ein Gewinner ist jemand, der seine gottgegebenen Talente erkennt, alles dafür gibt, diese Fähigkeiten auszubauen und sie dann nutzt, um seine Ziele zu erreichen.“ (LARRY JOE BIRD)

Der heutige Artikel ist inspiriert von den Worten des berühmten Boston Celtics Basketballspielers.

Er fasst gut zusammen, welche Einstellung ein Sportler haben muss, um es an die Spitze zu schaffen.

Wer Exzellenz erreichen will, muss viel Arbeit investieren. Es ist ein harter, schwieriger und manchmal auch frustrierender Weg. Aber wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist und mit einer positiven Einstellung hart an sich arbeitet, kann Misserfolge aus der Vergangenheit überwinden und höhere Ziele erreichen.

Wie weit bist du bisher gekommen? Finde heraus, ob es an der Zeit ist, deine Einstellung zu ändern.

1. Negative Fokussierung

Denkst du nach Rückschlägen häufig über die verfehlten Ziele nach, anstatt dich auf den Weg, der vor dir liegt, und die kleinen Erfolge zu konzentrieren? Dann ist das ein Anzeichen dafür, dass du zu negativ denkst. Es ist immer einfacher, sich auf Misserfolgen auszuruhen, statt härter zu arbeiten, um seine Ziele doch noch zu erreichen. „Ich schaffe das niemals. Ich bin einfach nicht gut genug“. Wie oft hast du das selbst schon gesagt oder gedacht? Sich von negativem Denken zu befreien und stattdessen auf die positiven Dinge zu fokussieren, wird deine Sichtweise verändern und dein Selbstbewusstsein stärken. Lerne, auch kleinere Siege und Erfolge zu feiern. Das ist der erste Schritt zu einer großen Veränderung.

2. Reality Check

Sich zu beschweren, ändert nichts. Wer ständig nur jammert und in Selbstmitleid versinkt, will die Wahrheit nicht akzeptieren. Leider gibt es einige Dinge, die man nicht ändern kann und die nicht in deiner Hand liegen. Du kannst aber versuchen, die Dinge weniger dem Zufall zu überlassen und soviel wie möglich zu kontrollieren. Natürlich wird der Weg zum Erfolg dadurch nicht zum Spaziergang, aber es bereitet dich besser darauf vor, schlechte Phasen durchzustehen.

3. Unberechtigter Ärger.

Wenn du nie zufrieden mit deiner Leistung bist, sind vielleicht deine Erwartungen unrealistisch. Zu hochgesteckte Ziele, die nicht erreicht werden können, bereiten Frust und Ärger.

Die besten Ergebnisse erzielst du, indem du realistische Erwartungen auf der Grundlage deines wahren Potenzials festlegst. Fange mit Babyschritten an und setzen dir Ziele, die in deiner Reichweite liegen. Jedes Ziel, das du erreichst, ist es wert, gefeiert zu werden.

4. Erfolg durch den Weg des geringsten Widerstandes erwarten.

Wenn du darüber nachdenkst, was der einfachste Weg wäre, um deine großen Ziele zu erreichen, ist das der Anfang vom Ende. Es ist naiv zu glauben, dass es ein paar einfache Tricks gibt, mit denen man mühelos tolle Ergebnisse erzielt.

Wer erfolgreich sein will, muss sich mit Zweifeln, Erschöpfung und Misserfolgen abfinden. Mach dir das bewusst und du bist auf einem guten Weg!

Es ist wirklich unglaublich, was für einen Einfluss unser Geist  hat. Misserfolg und Niederlage sind wesentliche Bestandteile des Sports. Aber zu wissen, wie man das alles mit einer positiven, optimistischen Einstellung für sich nutzen kann, unterscheidet einen gewöhnlichen Sportler von einem Champion.

Author

Geschrieben von:

arena coaches

Swim coaches, trainers and experts will give you all kinds of tips for performing at your best in both training and races. Meet the coaches

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN...